Was sind Challenger Brands?
Challenger Brands zeichnen sich dadurch aus, dass sie bestehende Marktsegmente, im wahrsten Sinne des Wortes, challengen. Sie verschieben sozusagen die Grenzen gesättigter Märkte und hinterfragen Bestehendes. Das kann zum Beispiel durch eine besondere Vermarktungsstrategie wie bei Tony’s Chocolonely stattfinden, genauso aber durch neuartige Herangehensweisen in der Produktentwicklung, wie Nuggs, oder MyMuesli.
Entgegen der allgemeinen Meinung, nur „Underdogs“ oder Startups könnten Challenger Brands sein, wird diese Rolle oft auch älteren, erfahreneren Unternehmen zuteil. So zum Beispiel bei Oatly: 1994 gegründet, setzt die Marke vor allem in den letzten Jahren verstärkt auf eine besondere Vermarktungsstrategie. Anstatt die Vorteile von Hafermilch gegenüber herkömmlicher Kuhmilch herauszuarbeiten, fordert Oatly die Konsumenten viel eher dazu auf, ihre bisherigen Konsumgewohnheiten zu hinterfragen und challenged damit die Milchindustrie.
Wir haben in diesem Beitrag 15 Challenger Brands gesammelt, die mit ihren Produkten, ihrem Geschäftsmodell oder ihrer Vertriebsstrategie ihren jeweiligen Markt herausfordern.

Diese Challenger
Brands stellen wir vor

Food Challenger Brands

Oatly

Challenged Company: Müllermilch

Anstatt den Fokus auf die reine Vermarktung von Hafermilch zu legen, hat sich Oatly zum Ziel gesetzt, Konsumenten dazu zu bewegen zu hinterfragen, wieso sie eigentlich noch herkömmliche Milchprodukte kaufen.

Tony's Chocolonely

Challenged Company: Mondelez

Tony’s nutzen ihre Zutaten, Verpackungen und die Art und Weise, wie sie Marketingtexte formulieren, um auf die Ungleichheit in der Kakaolieferkette aufmerksam zu machen. Im Onlineshop können Kunden unter anderem den Impact, den sie durch ihren Kauf stiften, sehen.

MyMuesli

Challenged Company: Seitenbacher

MyMuesli revolutioniert unser Frühstückserlebnis: Das Unternehmen bietet fertig gemischte, gesunde Müslis mit hochwertigen Inhaltsstoffen an. Ebenfalls im Sortiment befindet sich ein Müsli-Konfigurator, in dem sich Kunden ihr eigenes Müsli mischen können.

NotCo

Challenged Company: Thomy

NotCo macht sich Machine Learning zunutze, um pflanzliche Molekularstrukturen zu finden, die die Textur, die Farbe und den Geruch von Lebensmitteln imitieren. Daraus sollen wiederum vegane Produkte, wie z.B. Mayonnaise oder pflanzliche Milch, entstehen.

Seedlip

Challenged Company: Hendricks

Seedlip bietet eine Lösung für das Problem, „was man trinken soll, wenn man nicht trinkt“, an. Das Startup stellt den Begriff des „Getränks“ selbst in Frage, und ob es Alkohol enthalten muss oder nicht.

Ella's Kitchen

Challenged Company: Danone

Ella’s Kitchen hat sich dem Kampf gegen Fettleibigkeit und Mangelernährung von Kindern verschrieben. Mittels gesunder Snacks in Form von Fruchtpüree verfolgt das Startup diese Mission.

Beyond Meat

Challenged Company: Tönnies

Das Startup entwickelte ein Fleischersatzprodukt, dass geschmacklich und optisch verdächtig nahe an das Original herankommt. Damit möchte Beyond Meat den Umstieg auf fleischfreie Ernährung auch für jene, die nicht darauf verzichten möchten, erleichtern.

Clif Bar

Challenged Company: Corny

Der gesunde Energieriegel aus Nordamerika ist auch hierzulande für Sportler nicht mehr wegzudenken. Ohne künstliche Zusatzstoffe und mit hohem Eiweiß- und Ballaststoffgehalt versehen, ist der Riegel ideal als Stärkung für unterwegs.

Little Spoon

Challenged Company: Corny

Little Spoon vertreibt gesunde, ready-to-eat Babynahrung ohne Zusatzstoffe. Da die Mahlzeit nicht erhitzt wurde, können wertvolle Nährstoffe im verarbeiteten Gemüse und Obst erhalten bleiben.

Brewdog

Challenged Company: Budweiser

Die Gründer von Brewdog waren von herkömmlichen Lager- und Pale Ale Bieren gelangweilt. Kurzerhand wurde die Marke Brewdog entwickelt. Sowohl das Design als auch die Geschmacksrichtungen zählen zu den Besonderheiten des Unternehmens.

Thomas Henry

Challenged Company: Schweppes

Thomas Henry hat sich das Premium Bitterlimonaden Segment zu eigen gemacht. Mit immer wieder neuen Kreationen schafft das Unternehmen Alternativen zu klassischen, nicht-alkoholischen Bargetränken.

Halo Tops

Challenged Company: Schöller

Halo Top beweist, dass geringer Kaloriengehalt und Eiscreme sehr wohl vereinbar sind. In aktuell acht Sorten sind die Eisbecher mit hohem Protein- und niedrigem Kalorienanteil erhältlich.

Nuggs

Challenged Company: Iglo

Nuggs fordert Fleischersatzprodukte heraus. Das Startup entwickelt als „Tesla of Chicken“ seine Nuggets-Rezeptur kontinuierlich weiter – neue „Releases“ sind auf der Webseite ersichtlich. Hungrige Konsumenten können das Produkt über einen D2C-Onlineshop kaufen.

air up

Challenged Company: Gerolsteiner

Das Münchner Startup hat eine Trinkflasche entwickelt, die beim Trinken Aroma freisetzt. Dadurch entsteht in der Nase der Eindruck, als ob das Wasser mit Geschmack versetzt wäre. Netter Nebeneffekt: Keine Kalorien, keine Zusatzstoffe.

Perfect Day

Challenged Company: Weihenstephan

Perfect Day stellt Milchprodukte her – allerdings nicht über den herkömmlichen Weg, sondern mittels im Labor gezüchteter „Milch-Hefe“. Eine Win-Win Situation: Milchtrinker müssen nicht auf den Geschmack verzichten, Tiere leiden nicht bei der Produktion.

isabella schweidler

Eine Challenger Brand fehlt?

Isabella Schweidler
Junior Innovation Strategy Manager
Nachricht senden